Lesung

ReichWeiten - Von mir zu dir zum wir - & zurück

Die Corona-Pandemie mit ihren daraus resultierenden vielfältigen Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung hinterlässt Spuren: psychisch, emotional, philosophisch und kulturell - und natürlich auch politisch. Die Mitglieder der Gruppe Poesie spüren in dem "ReichWeiten"-Programm diesen Veränderungen nach und greifen in ihren Texten Strömungen in den o.g. Bereichen auf. Sie stellen in und mit ihren Texten Fragen, inwieweit das veränderte Verhalten durch die Pandemie wie Abstandhalten, Maskentragen und Hygienemaßnahmen nachwirken und welche kulturellen, psychischen und philosophischen Auswirkungen die "neue Distanz" hat. Ist sie nachhaltig für die Zukunft? Entfernen sich die Menschen auch emotional langfristig von ihren Mitmenschen? Oder überwiegt die Sehnsucht nach Nähe nach der Krise das Verhalten, das sich in den Zeiten der Lockdowns ausgeprägt hat?

Die Autorinnen und Autoren der Gruppe Poesie spüren Strömungen nach und heben diese durch ihre Texte ins Bewusstsein - mal ernst, mal heiter, mal ironisch, aber immer poetisch

Beginn: 17.00 Uhr

Kontakt: Atelier LortzingArt Inge-Rose Lippok, Lortzingstr. 1, 30177 Hannover, Tel.: 0511 6963433

Zurück